Abonnieren
Der Anfang vom Ende

I.C.H

Ich
Wer ist das?
Ich, ein niemand.
Sie sehen mich nicht.
Ich bin keiner,
bin niemand!
Doch wer bin ich wirklich?
Ich kenne mich nicht.
Niemand kennt mich,
niemand sieht mich,
keiner versteht mich,
mein Leben leb´ ich allein!
Allein, in der Einsamkeit!
Einsam im Herzen,
denn niemand bemerkt mich,
wenn ich sterbe ist es EGAL!
Niemand interessiert sich für mich
Und darum bin ich leer.
Hab keine Seele,
bestehe nur aus Tränen.
Ein Meer aus Tränen,
so rot wie Blut.
So wunderschön.
In einem Pool aus blutroten Tränen liege ich
Niemand sieht mich.
Nur das Blut wischen sie weg…

23.11.06 17:06


Desperate

Es ist nur in etwa so, als würdest du auf einem langen Pfad laufen, der nie endet. Auf einmal kannst du in naher Ferne eine Siedlung erkennen. Dein Ziel. Aber dann fällst du hin, weil du keine Kraft mehr hast: Kannst nicht mehr aufstehen, musst vorwärts kriechen, blickst auf und die Stadt ist weg...sie ist ein Stück weiter nach hinten gerückt und dein Ziel rückt immer weiter und deine Kraft schwindet. Du hast kaum noch Wasser, um zu leben und die Sonne verdunkelt sich...dann blickst du zurück und hinter dir nur ein steiniger schwarzer Weg, auf dem blutige Dornen liegen, du bist am Ende, aber musst weiter gehen...so fühlt sich das an.

Wisst ihr, was ich meine?
19.12.06 20:25


Texte (c) by Mary-Marf
Alle Grafiken und das allgemeine Design (c) by pSy
Hintergrundbild (c) by Victoria Frances
Best viewed with a resolution of 1024x768px and anything except the Microsoft Internet Explorer!
Sieht am besten bei einer Auflösung von 1024x768px und allem außer dem Microsoft Internet Explorer aus!
...
Gratis bloggen bei
myblog.de